Hingabe

Dein nackter Körper
Deine Hände auf meinen Brüsten
Ein Schauer läuft über meinen Rücken
Du bedeckst meine nackte Haut mit Küssen
Deine Hände sind jetzt überall
Auf meinen Brüsten
Auf meinem Bauch
In meinem Haar
Zwischen meinen Schenkeln
Ich fühle die Lust in mir aufkommen
Ich will nicht länger warten
Kann nicht mehr warten
Ich will dich spüren
Tief in mir
Mach mit mir was du willst
Und ich gebe mich dir hin
Mit Leib und Seele
Du bringst meinen Körper in Wallungen
Und alles bricht aus mir heraus
Es ist wie ein Feuerwerk,
Eine Explosion der Lust
 
9.10.06 11:17


Sinnliches

Im Unsinn des Sinns
hinter den Worten
verbergen sich
in den Wind
geflüsterte
Stilblütentriebe
verschlungen
in Fantasie
das Hirn umrankend
unaufhaltsam
wuchernde Sehnsucht
durchbricht die Haut
schreiend nach sinnlicher Lust
im sinnlosen
der vorbeiziehenden Zeit
aller Sinne beraubt
verlaufen
im irgendwo
dort wo meine Liebe
in Dir verborgen ist...

Uns Dazwischen
von Sinnlichkeit und Gier
schmiegt sich die Lust
der Schenkel
im Dazwischen
ungleich und gleich-
wohl dort
wo der Mond die Sterne trifft
im Dazwischen
Deiner Augen
der Sonnenaufgang
Deine Seele spiegelt
wenn mein Begehren
sich Dir auf die Haut malt
ins Dazwischen
von Traum und Sein

Kühler Stahl auf
offener Blume
Kette ohne Ende
Lippen offen,
Blüte ziehend
lustvoll Blatt für Blatt
Ohne Schrei
im dunklen Schwarz
lustvoller Nacht...
 
8.10.06 10:18


Das Parfüm

Was kann er dafür? Er ist weiß Gott kein ruchloser Mörder, dieser Jean-Baptiste Grenouille. All die jungen Dinger schlachtet er nicht etwa aus niederen Instinkten ab - sondern er wird, was ihn gewissermaßen in kindlicher Unschuld belässt, von einem höheren, freilich für niemandem sonst auch nur im Ansatz begreiflichen Ideal geleitet.

Ja, riechen kann er, der Grenouille, wie kein Zweiter auf dieser Welt. Schnell findet der selbst ohne jeden Eigengeruch, ohne Identität durch das stinkende Paris des 18. Jahrhunderts stolpernde Waisenjunge heraus, dass der betörendste von allen Düften von zarten, wunderhübschen Jungfrauen ausgeht.

Doch "das Parfum", eher eine erotisierende Droge, vernebelt der aufgebrachten Menge die Sinne. Bald treibt es ganz Grasse auf dem Marktplatz, jede mit jedem, eine einzige, kunstvoll hingemalte Massenorgie, Sex aus allen Perspektiven, eine gewaltige, übermäßig zelebrierte Nacktheit, die Spencer Tunicks Fotografien noch übertrifft. Und Grenouille? Ist er nun glücklich? Wer weiß.

8.10.06 09:05


Bewußtlosigkeit

Dein Kopf liegt auf meiner Brust,
Du musst mein Herz schlagen hören.
Ich spüre deinen Atem auf meiner Haut,
er ist warm und leicht.
Du hebst deinen Kopf und siehst mich an.
Dann schließt Du deine Augen und küsst mich.
Um mich herum ist es neblig
und ich kann keinen klaren Gedanken fassen.
Ich hätte nie gedacht,
dass man fähig ist diese Gefühle zu empfinden.
Deine Blicke
entfachen Feuer in meinem Herzen.
Deine Berührungen
bringen meinen Körper zum Glühen.
Deine Küsse
bringen mich der Bewußtlosigkeit nahe
Dich in mir zu spüren macht mir klar,
dass ich noch lebe-
und nicht vor lauter Liebe starb.
 
 

8.10.06 09:00


Eiskalter Sand

Ich habe vor zwei Wochen einen Mann durch einer online- Kontaktanzeige kennen gelernt.

Wir haben uns auch schon zwei mal getroffen. Wir sind uns sehr symphatisch... wir haben uns auch schon geküsst...

Er war immer der jenige der gedrängt hat, dass wir uns treffen sollten und er war der jenige der mich immer gefragt habe, ob er mir symphatisch ist...

Aber jetzt meldet der sich einfach einfach nicht mehr. Klar ich weiß auch, dass er zur Zeit was Streß auf der Arbeit hat. Er meinte auch das er in paar Tagen wieder mehr Zeit haben wird...

Tja und verlieb mich immer so schnell und früh. Eigendlich war er immer der gedrängt hat, aber ich kann auch gut drängen... aber ich halte mich immer gezwungen zurück, damit ich ihn nicht seine Luft zum Atmen raube...

Ich wollte eigendlich keine Bezihung haben... ich wollte eine ganze Weile mal Single sein und bleiben, und dann kommt er.

Mein Verstand sagt mir, ich habe mich mal wieder unglücklich verliebt.... mein Bauchgefühl sagt mir, das wird schon... ich soll ihn einfach nur Zeit lassen.

Ich denke ich soll ihn auch Zeit lassen und nicht gleich ein Urteil bilden, dass mich keiner will und alle mich immer nur alleine lassen, und an mich glauben.


Ich soll mich einfach nicht aus der Bahn rausschleudern lassen, obwohl es mir manchmal unmöglich erscheind...

Mal sehen, vielleicht bekomme ich heute noch eine liebe Antwort von ihn zurück, dass es ihn gut geht


Eure mysterygirl

8.10.06 08:36


iLove Bekanntschaft

Ich hatte mich ja im Juni von meinen Ex getrennt und hatte eigendlich mir vorgenohmen eine weile Singel zubleiben, aber mein Gefühl sagt mir, dass es nicht mehr lange so bleiben wird. Weil ich ein ganz lieben, netten, süßen und heißen Mann kennen gelernt habe

Es fing damit an, das er mir die drei Fragen beantwortet hatte, was ich in mein Profil reingestellt hatte.

Und die Antwortet war nicht schlecht und somit sah ich mir sein Profil auch an. Ich sah, das er 6Jahre älter ist als ich. erst zögerte ich, aber er sah voll nett und sympathisch aus. Somit antwortete ihn mit den Themen, die er mir von den Fragenbogen geantwortet hatte... so mit fing das dann an und -ich glaub- an diesem Tag schrieben wir auch den ganzen Tag... er war voll lieb und nett und dann manchmal hatte er was freches geschrieben, was mir seine Neugierde auf ihn expontierte.

Schon am WE hatten wir beschlossen uns zutreffen und ins Kino zu gehen, ob wir uns sympathisch genug sind, für mehr.

Ich hatte so Angst davor, aber meine Neugierde war doch stärker, und so mit saß ich dann in der Bahn. War noch eigendlich ruhig, bis die S-Bahn dann der Ort nannte wo ich aussteigen musste, rasste mein Herz und dachte es würde rausspringen. Wir hatten beschlossen uns dort zu treffen... doch als ich dann am Gleis stand, sah ich ihn nirgendwo und ich dachte, der würde mich versetzen, weil diese Geste habe ich schon mal erfahren müssen, von einigen Kerlen.

Nervös schaute ich auf die Uhr, der wollte doch schon längst da sein, der Film fängt doch gleich an... und dann kam er auch die Treppen hoch gerannt.... ich erkannte ihn sofort und dachte mir: Wow.

Ich traute mich erst gar nicht zu umarmen, doch er umarmte mich dann und ich erwiderte es. Wir waren beide ein wenig schüchtern und gingen dann zum Kino. Als wir auf der Rolltreppe hoch fuhren im Kino, strich er mir dann kurz und voll zärtlich über den Rücken. War das der Rücken? Oder eher die Tallie? Ich weiß das gar nicht mehr... ein kleiner erhaschter Blick auf seinen Händen verriet mir, dass er wirklich schoene Hände hatte.

Dann wärend der Film lief, nahm er meine Hand und kraulte sie zärtlich. Wir tauschten auch immer wieder Blicke aus und einmal schauten wir uns sehr lange in die Augen, bis er mir zuzwinkerte. Ich lächelte innerlich und erfühlte mich mit Wärme, genau, mit dem Gedanken wie ich verschmolz, wie zärtlich seine Hände sind... Und wenn ich jetzt noch daran denke, erfühlt es in mir Wäme aus. Und dachte mir: Wurde ich jemals so zärtlich berührt, als wäre ich was Zerbrechliches?

Nach dem Film, und es noch dunkel war, küssten wir uns... es war ein gigantisches Gefühl... ich wusste gar nicht wie ich mich so wirklich fühlte.

Dann in der U-Bahn nahm er mich wie ein Beschützer wieder in seinen Armen und als er mir dann sagte, dass er die Nächste Station aussteigen musste, wusste ich, ich würde ihn vermissen. Er küsste mich nochmal zärtlich und wünschte mir eine guten Heimweg...

Und stieg dann aus. Ich sah ihn noch mal hinterher und fuhr dann mit der Bahn weiter, stiegt dann um in die S-Bahn... Ich fühlte mich irgendwie wie betäubt, es war ein sehr schoener Samstag...

Als ich nach Hause ankam, wollte ich ihn auch nicht direkt bedrängen, und direkt ihn mit Mails voll bombadieren und schreiben, dass ich gut angekommen bin.
Doch als wir am Nächsten Tag schrieben, konnte ich aus den Mails entnehmen, dass er schon was traurig war, das wir nicht mehr geschreiben haben. Er dachte, wir würden noch was schreiben, doch es sei okay. Aber ich weiß genau, dass kann ihn nicht okay gewessen sein.

Dann überlegte ich woran das liegt. Warum ich anderen Männer bedränge und ihn nicht? Hat das damit zutun, dass er genau das liebt oder weil er älter ist, als bisscher meine ganzen Beziehungen. Vielleicht eine Mischung aus beides. Ich kralle mich da mal fest

Aufjedenfall, weiß ich jetzt schon, er wird ein besonderen Platz in meinen Herz nehmen...

 

Kiss and Hugs

shantal

5.10.06 11:46


Schauspieler Workshop

Boar ich war am 16/17 September in dem Schauspieler Workshop... das war sooo geil... wir haben uns nicht NUR mit Texten beschäftigt, sondern auch haben auch kleine Spiele gemacht... Sensibilisirungen und Konzentrationsübungen... und das war echt der hammer.

Ich würde mich zuhause mich nie auf den Boden fallen lassen, aber da habe ich sogar geschreihen, bevor ich umgekippt bin... genial... und von den Toten wieder auferstanden *g*

Mir hat das so Spaß gemacht, mir wurde aber dadurch aber klar, dassich das evetuell nicht beruflich anstreben kann. Erstens brauch man eine Mittlerereife und da ich nächstes Jahr 25Jahre alt werde, koennte ich sogar schon gar nicht mehr angenohmen werden...

Aber wer weiß, viellciht stehe ich mal für eine Kompasenrolle und einer kleinen Rolle vor der Kamera. Dann Traum gebe ich auf keinen Fall auf. NEIN


Auch der Dozent war super... wie der von jeden das besste herrausgeholt hat udn das mit seinem Einfühlungsvermoegen.

Ich bewundere ihn, als Schauspieler...

Kiss and Hugs

shantal

18.9.06 11:17


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]





Gratis bloggen bei
myblog.de